ML-Case baut Cases für Racing Team

Aug 21, 2018 | Allgemein

Als sich ein „Racing Team“ bei der Firma ML-Case für einen Besuch ankündigte, war unsere Neugier geweckt. Zwar zählen viele namhafte Firmen und Institutionen zu unseren Kunden, auch aus außergewöhnlichen Branchen, doch ein Projekt für ein Racing Team war auch für uns neu. Welche neue Herausforderung würde wohl auf uns warten? 

An einem Dienstag Vormittag im Mai stand nun das „Racing Team“, vertreten von zwei jungen Männern, vollbepackt mit unsortierten und bis oben hin mit Equipment gefüllten Kunststoffboxen, in unseren Büroräumen. Mit einer hochinteressanten Präsentation wurde uns sowohl das Team als auch das Racing-Projekt vorgestellt. So erfuhren wir, dass das Racing Team ausschließlich aus Studenten besteht, die Jahr für Jahr mit einem eigenen Wagen an der Formula Student teilnehmen. Diese hochtechnisierten Rennboliden-Prototypen werden von den Studenten, unter der Obhut der FH Zwickau, selbstständig entwickelt, gebaut und dann in der Wertungsserie der Formula Student gefahren. 

Wie also konnte ML-Case dieses tolle Projekt unterstützen? „Wir haben sehr empfindliches Equipment und wichtige Bauteile, aber keine gute Lösung, diese zu transportieren“, beklagte einer der jungen Männer. 

Unser Ehrgeiz war geweckt. Sichere Verpackungslösungen für hochempfindliche Teile – das ist ja schließlich die Spezialität von ML-Case. Daher waren wir hocherfreut, bei diesem Projekt mitwirken zu können und übernahmen nach internen Abstimmungen schließlich das angefragte Sponsoring. So begann die Arbeit an einem der spannendsten Projekte in der Geschichte von ML-Case. 

Während der folgenden Wochen planten und konstruierten wir in stetigem Austausch mit dem Racing Team die Cases. Der Auftrag umfasste dabei neben einem Case für die Abteilung Electronic Engineering auch ein Case für nichts geringeres als den aktuellen Rennwagen selbst, das zudem für den Transport aller Fahrzeuge aus der WHZ-Historie ebenfalls geeignet sein sollte. 

Nach einer intensiven, hochspannenden und herausfordernden Planungsphase ging es an die Umsetzung. Unsere Spezialisten aus der Fertigung realisierten in wochenlanger Kleinarbeit und mit viel Liebe zum Detail in sorgfältigster Handarbeit die Cases. Es wurde genietet, lackiert, geschweißt und gefräst, um dem Racing Team letztendlich zwei einzigartige Cases zu präsentieren, die dem Racing Team der FH Zwickau von nun an als treue Begleiter bei Rennevents zur Seite stehen sollten und ihnen ermöglichen, das hochempfindliche Equipment sicher zu transportieren. Genau, was von einem ML Case erwartet wird. 

Wir wünschen dem Racing Team allzeit viel Erfolg mit ihren neuen Cases und viel Freude mit ML-Case als Partner im Casebau!